FÜR SIE AUSGESUCHT
Dr. med. phil. nat. Gediminas Matulis

Vaskulitis-Syndrome – Mission possible

Die Pathogenese kann bereits teilweise erklärt werden, unklar ist noch die Ätiologie. Aber Wissen über Diagnostik und Therapie wachsen rasant

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Dr. med. Susanne Portmann

Eosinophile Ösophagitis – Wenn Schlucken zum Problem wird 

Eine andere Ursache der Dysphagie – Diagnose und Therapie

Opens internal link in current windowWeiterlesen

WIR HEISSEN HERZLICH WILLKOMMEN

Prof. Dr. med. Albert Linder

Facharzt Thoraxchirurgie

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Dr. med. Hansjörg Hungerbühler

Facharzt Neurologie

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Dr. med. Clemens Reisinger

Facharzt Radiologie 

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Prof. Dr. med. Stephan Haerle

Facharzt ORL, spez. Hals- und Gesichtschirurgie

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Prof. Dr. med. Oliver Dudeck

Facharzt Radiologie

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Dr. med. Beat Oertli

Facharzt Allgemeine Innere Medizin

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Dr. med. Dr. phil. nat. Gediminas Matulis

Facharzt Rheumatologie

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Was gibt es Neues für die Hausarztmedizin?
Prof. Dr. med. Reto Krapf

Schlechtes Gewissen wegen Bratwurst?
Liebe Kolleginnen und Kollegen

Als Freund der St. Galler Bratwurst hat mich die angebliche Krebsgefährdung im Zusammenhang mit Konsum von rotem Fleisch und industriell verarbeiteten Fleischprodukten natürlich auch interessiert. Die hitzige Diskussion wurde ja bis in die Tagespresse getragen. Man möge sich aber erinnern, wie unscharf die Datenerhebung (Wissen Sie, was Sie letzte Woche alles gegessen haben?) in epidemiologischen Studien oft ist, und dass die Assoziation eben keine kausale Beziehung darstellt. Eine solche kann man erst mit prospektiven Interventions- oder in diesem Falle Eliminationsstudien etablieren. Es gibt einen 20-jährigen Artikel, der alle Limiten der medizinischen Epidemiologie in luzider Art auflistet („Epidemiology faces its limits“) und unsere Interpretation solcher Stellungnahmen kritisch schärfen hilft. Sie finden den Artikel Initiates file downloadhier.

Ein schönes Weihnachtsfest mit einem saftigen Weihnachtsschmaus wünscht Ihnen

Ihr Reto Krapf

Prof. Dr. med. Reto Krapf
Chefarzt Innere Medizin Klinik St. Anna

Aktuelles von der Klinikleitung
Dr. med. Martin Nufer

Mobilität ist Freiheit

Was für jüngere Menschen Selbstverständlichkeit ist, muss im Alter manchmal mit harter Arbeit erhalten werden. Ein wichtiges Nebenziel bei älteren, hospitalisierten Patienten ist das Erhalten der Mobilität, die auch bei nur kurzen Hospitalisationen bereits gefährdet ist. Auch wer gesund ist, muss sich im Alter um Ausdauer, Beweglichkeit und Propriozeption kümmern. Dafür empfehle ich Ihnen den Artikel von Dr. Daniel Wegmann, unserem Sportmediziner.
Im Falle eines Unfalls ist die enge Kooperation von Traumatologen/Orthopäden und Geriatern beim Alterspatienten wichtig. Bei uns ist alles unter einem Dach integriert (und übrigens auch zertifiziert). Die einen stellen bei Frakturen die belastungsstabile Osteosynthese sicher, die Geriater bahnen die ressourcenorientierte (Früh-)Rehabilitation. Nur die enge Verzahnung unter einem Dach führt zu den gewünschten Resultaten, nämlich den betagten Patienten möglichst schnell die Freiheit – durch Mobilität – zurückzugeben. 

Nebst der engen Kooperation der verschiedenen Beteiligten im Haus ist auch die vor- und nachgelagerte Zusammenarbeit (also mit Ihnen) sehr wichtig. Auch in diesem Jahr haben wir viele gemeinsame Patienten gut behandelt, wofür ich Ihnen herzlich danke. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit Ihnen und die (immer wieder kritischen) Rückmeldungen durch Sie sehr. Rückmeldungen, die uns entweder bestätigen oder auf Verbesserungspotential hinweisen. In diesem Sinne freuen wir uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit auch im nächsten Jahr.

Mit den besten Wünschen fürs Neue Jahr und herzlichen Grüssen

Dr. med. Martin Nufer
Medizinischer Direktor Klinik St. Anna 

 
ST. ANNA AKTUELL

Modernisierung des MRI-Angebotes im St. Anna am Bahnhof

Ausbau des Standorts mit einem MRI 3 Tesla

Opens internal link in current windowWeiterlesen

IN SERIE: Bewegung
Dr. med. Daniel Michel Wegmann

Wieviel Bewegung braucht es im Alter?

Die richtige Dosis für ein gesundes Ausmass

Opens internal link in current windowWeiterlesen

13 FRAGEN AN
Stephanie Gattiker

Seitenwechsel - Klinik- mitarbeiter im persönlichen Gespräch

Ein Interview mit Stephanie Gattiker, Verantwortliche Kundenrückmeldungen

Opens internal link in current windowWeiterlesen

FORTBILDUNGSKALENDER
DatumSeminarreihe/ThemaReferentin/Referent
jeweils Mittwoch
8.00 Uhr
im C020
Journal Club 
Initiates file downloadTermine und Referenten
verschiedene Referenten

Weitere Fortbildungen finden Sie Opens external link in new windowhier

INFORMATION FORTBILDUNGEN

PROFO ST. ANNA 2015

Die zwei ersten Praktisch orientierten Fortbildungen für und mit Hausärzten (PROFOS) an der Klinik St. Anna wurden erfolgreich durchgeführt. Unter dem Register Downloads finden Sie die vorhandenen Präsentationen.