FÜR SIE AUSGESUCHT

Das "Jolie-Gen" oder Nachlese zu Angelina Jolie
Die Pressemit- teilung, dass Angelina Jolie, ohne Nachweis von Brustkrebs, ...

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Pleuraler Verweilkatheter:
Wie die betrof- fenen Patienten vom „mininmal-invasiven“ Eingriff profitieren.

Opens internal link in current windowWeiterlesen

WIR HEISSEN HERZLICH WILKOMMEN

Neue Belegärztin für Urologie an der Klinik St. Anna
Dr. med. Mirjam Huwyler

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Neue Klinikärztin im Kinder- wunschZentrum Klinik St. Anna
Dr. med. Annette Peyer

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Was gibt es Neues für die Hausarztmedizin?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 17. Oktober hat die erste PROFO (praktisch orientierte Fortbildung für HausärztInnen und Medizinische PraxisassistentInnen) mit grossem Erfolg und mit einem sehr guten Echo von Seiten der Hausärztinnen und -ärzte in der Hirslanden Klinik St. Anna stattgefunden. Die PROFO wurde mit aktiver Beteiligung der niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen organisiert. Ich danke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr engagiertes Mitarbeiten an dieser spannenden Veranstaltung und allen Referentinnen und Referenten für die ausgezeichneten Präsentationen.
Der zweite Teil der PROFO wird am 6. Februar 2014 durchgeführt. Sie können sich bereits jetzt für diesen Tag anmelden (siehe unten INFORMATION FORTBILDUNG oder schreiben Sie eine Opens window for sending emailMail). Eine elektronische Aussendung wird zusätzlich folgen.

Was gibt es „Neues für die Hausarztmedizin“ seit dem letzten Newsletter? - Beeindruckt hat mich persönlich folgendes:

  1. Die Kombination von ACE-Hemmer mit Angiotensin-Rezeptor-Blockern zur Prävention und Behandlung der diabetischen Nephropathie hat keinen Vorteil gegenüber einer Monotherapie, aber eine erhöhte Inzidenz an Hyperkaliämie gebracht (N Engl J Med, 2013, 369:1892). Also: Weniger ist mehr!

  2. Führen Statine zu erhöhter Kataraktinzidenz? - Ja, zumindest gemäss einer kürzlich erschienenen Arbeit (JAMA Ophthalmol, 2013, epub). Also: Vor allem die Primärprophylaxe mit Statinen gut überlegen!

  3. Resistenzprobleme mit dem Helicobacter pylori! Die Standardtherapie ist heute eine Tripeltherapie (Amoxicillin, PPI und Clarithromycin) für 7 oder 10 Tage. Laut einer Meta-Analyse führt aber wegen der zunehmenden Resistenzen eine sequentielle Therapie (5 Tage PPI und Amoxicillin, gefolgt von 5 Tagen PPI, Clarithromycin und Metronidazol) zu einer signifikant höheren Eradiaktionsrate (84 versus 75%) (BMJ, 2013, 347:f4587).

Haben Sie selber wichtige Informationen gelesen oder eigene Erfahrungen gemacht, die Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen teilen möchten? Schreiben Sie doch (Opens window for sending emailMail). Wir werden die Eingänge sichten und in der nächsten Newsletter-Ausgabe publizieren.

Alles Gute wünscht Ihnen,

Reto Krapf

 
ST. ANNA AKTUELL

Kodierrevision

Die Bedeutung der Kodierrevision und der Zusammenhang der ärztlichen Dokumentation mit den Erträgen

Opens internal link in current windowWeiterlesen

IN SERIE

Optimale Ernährung in der Schwanger- schaft

Opens internal link in current windowWeiterlesen

13 FRAGEN AN

Ein Interview mit Dr. med. Oliver Hausmann

Opens internal link in current windowWeiterlesen

FORTBILDUNGSKALENDER
DatumSeminarreihe/ThemaReferentin/Referent
Donnerstag, 23.01.2014Medizinische Fortbildungsreihe aus dem KinderwunschZentrum Klinik St. Anna:
Aktuelles zur Pränataldiagnostik
Opens external link in new windowEinladungs- und Programm-Flyer
verschiedene Referenten
Donnerstag, 06.02.2014Durchführung von PROFO für Ärzte und MPA verschiedene Referenten
jeweils Mittwoch
12.15 Uhr
im C020 resp. B-112
Lunchseminar
Termine und Themen
verschiedene Referenten
jeweils Dienstag
12.15 Uhr
im C020
Diagnostisch-Therapeutisches Seminar
(Repetitorium der Inneren Medizin)
Termine und Themen
verschiedene Referenten

Weitere Fortbildungen finden Sie Opens external link in new windowhier

INFORMATION FORTBILDUNGEN

PROFO ST. ANNA 2013/2014

Praktisch orientierte Fortbildungen für und mit Hausärzten an der Klinik St. Anna 17. Oktober 2013 erfolgreich durchgeführt.
Für 6. Februar 2014 läuft die Anmeldefrist bis 15. Januar 2014

Initiates file downloadProgramm für Ärzte
Initiates file downloadProgramm für MPA